Der in einem kleinen eingeschworenen Kreis nur einen Tag vor dem Vogelschießen gefasste Entschluss, den neuen König im Königreich Traar zu stellen, endete mit Erfolg: Nachdem noch fünf Mitglieder der Preußischen Infanterie um die Königswürde geschossen hatten, wurde Norbert Lux mit dem 857. Schuss zu König Norbert I.
Die Minister standen bereits fest. Ebenfalls war selbstverständlich, dass die Preußische Infanterie zur Königstruppe erwählt wurde. Bekanntlich handelt es sich um eine gut eingespielte Truppe mit tatkräftigen Schützen unter der Leitung des Kommandeurs Karl-Heinz Krouß. Mit ihrem Spieß Rüdiger von Royen ist die Preußische Infanterie für das kommende Schützenfest perfekt aufgestellt.
Obwohl das Königspaar Norbert I. und Esta I. in Bockum wohnt, wird sich das Königshaus mitten im Herzen des Königreiches Traar befinden, nämlich im Garten von Ingrid Ewalds gegenüber dem Rathausmarkt. Dort wird auch traditionell das Standquartier der Preußischen Infanterie errichtet sein. Die Kemmerhofstraße wird die Königsallee sein und trägt diesen Namen zu Recht: Sowohl der Außenminister Thorsten Breiding und der Innenminister Stefan Ewalds als auch
die Eltern des Königs wohnen auf der Kemmerhofstraße.

 

Königshaus2015
Sollte jemand tatsächlich die Mitglieder des Königshauses noch nicht kennen, stellen wir diese kurz vor:

Norbert I. ist als selbstständiger Rechtsanwalt in Krefeld seit 1992 tätig. Nach seinem Studium in Erlangen und in Münster kehrte er nach Krefeld zurück, um dort seinen Referendardienst zu absolvieren und sich sodann als Rechtsanwalt niederzulassen.
Norbert hat Zwillingssöhne, die im Sommer 2014 in Krefeld ihr Abitur bestanden haben und nun beide ein Studium aufnehmen. Norbert I. hat wie die meisten anderen Jugendlichen in Traar beim TV Traar Handball gespielt. Heute beschränken sich seine sportlichen Aktivitäten auf Tennis und Golf. Ab und zu spielt er im Winter noch Eishockey in der berühmten Hobbytruppe „Torpedo Traar".
Königin Esta I. hat das Schützenleben in Verberg und Traar über die letzten 12 Jahre ausführlich kennengelernt. 2013 war sie Schirmherrin beim Schützenfest Verberg. Beruflich ist sie als selbstständige Immobilienmaklerin und Hausverwalterin tätig. Sie lebt seit 10 Jahren mit König Norbert I. zusammen. Sie hat zwei verheiratete Töchter, die mit insgesamt sechs Enkeln ebenfalls in Bockum in unmittelbarer Nähe leben.
Seit 1999 ist die Königin Vorsitzende des Krefelder Frauenvereins für Kinder- und Altenfürsorge gegr. 1827, der das Kinderheim Kastanienhof mit ca. 120 Kindern und den Altenclub Feierabend auf der Sternstraße unterhält. Bereits 1980 war die Königin Karnevalsprinzessin in Krefeld unter dem Motto „Närrisches Europa".
Konzert- und Theaterbesuche sowie Besuche der Heimspiele der Krefeld Pinguine gehören zur Freizeitgestaltung des Königpaars.

Königspaar2015

Was liegt näher, als das Amt des Finanzministers in die Hände eines erfahrenen Bankkaufmanns zu legen. In Traar geboren, bereits fünfmal dort umgezogen, hat Heinz Sprankmanns seine Heimat aus allen Blickwinkeln kennengelernt.
Seit frühester Jugend spielte er Handball beim TV Traar und wechselte dann zum Tennis. Dort war er über 15 Jahre für die sportlichen Belange des Tennisclubs in Traar zuständig. Heute spielt er begeistert Golf und verbindet dieses Hobby gerne mit schönen Reisen. Sein erstes aktives Schützenfest erlebte er bereits achtjährig als Page des damaligen Ministers Willy Hufer. Fast kein Schützenfest auslassend, gehört er 1998 zu den Mitbegründern der Preußischen Infanterie, unserer Königstruppe.
Seit über 20 Jahren ist er mit seiner Frau Sabine verheiratet, die die sportlichen Hobbys mit ihm teilt und ebenfalls gerne verreist. In der Modebranche beruflich tätig, findet sie immer noch Zeit für ihren geliebten Garten und andere kreative Dinge.

Finanzminister

Geboren, aufgewachsen und seinen wirtschaftlichen Mittelpunkt im Herzen von Traar, ist es naheliegend, Stefan Ewalds das Amt des Innenministers anzuvertrauen. In den ehemaligen Räumlichkeiten der elterlichen Bäckerei berät er heutzutage die Traarer Bürger in allen Fragen rund um das Versicherungs- und Immobilienwesen.
In seiner frühen Jugend spielte er Handball für den TV Traar und wechselte nach der C-Jugend zum TC Traar. Bis heute stellt er seinen sportlichen Ehrgeiz und sein Ballgefühl im Tennissport unter Beweis. Der Preußischen Infanterie trat er vor 15 Jahren bei und seit jeher ist das Standquartier bei ihm Zuhause auf der Kemmerhofstraße beheimatet.
Ihm zur Seite steht Ulrike Bliso, die sich neben ihrem Beruf als Stewardess ehrenamtlich dem Tierschutz widmet. Sportlich geht das Innenministerpaar gemeinsam durchs Leben und verbringt gerne seine Freizeit auf dem heimischen Golfplatz, in den Bergen beim Skilaufen oder bei Kurzurlauben in Holland.
Bei abendlichen Radtouren zeigt der Innenminister seiner Partnerin gerne jeden Winkel von Traar.

Innenminister

Ein Mann, der schon alle Kontinente bereist hat, sei es geschäftlich oder als Urlaubsziel, der die unterschiedlichsten Kulturen kennt, repräsentiert unser Königreich Traar im Ausland, Thorsten Breiding. Er weiß sich aber nicht nur in fernen Ländern zu bewegen.
Nach seinem Studium der Elektrotechnik steht er vielen gerne bei technischen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Die Internetseite seiner Schützengruppe Preußische Infanterie wird von ihm gepflegt und immer wieder auf den aktuellen Stand gebracht. Seine Tatkraft und sein handwerkliches Geschick kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Thorsten Breiding ist seit vielen Jahren aktiver Schütze der Preußischen Infanterie und unterstützt seit letztem Jahr die Vorstandsarbeit des Bürgerschützenvereins.
Sein diplomatisches Handeln ist somit nicht nur außerhalb unseres Königreichs Traar gefordert. Bei seinem Hobby, dem Golfspielen, findet er Ruhe und Entspannung von der umfangreichen Arbeit im Außenministerium.
Seit über 20 Jahren steht ihm seine Frau Annegret zur Seite. Ebenfalls in Traar aufgewachsen spielt sie gerne Tennis im Heimatclub TC Traar. Im Sommer teilt sie die Freude am Golfspielen mit ihrem Mann.
Das Ministerpaar hat zwei Kinder. Die Tochter unterstützt die Traditionen in Traar und feiert gerne die Feste, wie sie fallen. Natürlich freut sie sich besonders auf das kommende Schützenfest. Der Sohn, bereits Jungschütze, verbringt zurzeit einen einjährigen Auslandsaufenthalt in Kanada und knüpft somit schon in jungen Jahren erste Kontakte zu fernen Ländern und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters.

Aussenminister

Den Posten des Kriegsministers bekleidet Heinz-Eugen Rinsch. Als gebürtiger Traarer ist er seinem Heimatdorf stets eng verbunden. In jungen Jahren spielte er lange und engagiert Handball beim TV Traar, bis er diesen dann Richtung TV Oppum verließ, dem damals höchstklassigsten Handballverein in Krefeld.
Nach Beendigung seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre in Köln zog es ihn zunächst beruflich nach Frankfurt und später noch einmal nach Köln, bis er mit seiner Familie im Jahr 1995 wieder nach Krefeld zurückkam, zunächst nach Fischeln und dann im Jahr 2000 in das inzwischen fertiggestellte Haus in Traar.
Noch heute spielt er Tennis im TC Traar und findet außerdem Entspannung beim Golfspiel. Dem Schützenwesen war er bereits in den 70er Jahren als Jungschütze verbunden und trat nach Rückkehr der Preußischen Infanterie bei. Jedes Wochenende inspiziert der Kriegsminister mit seinem treuen Gefährten Balou die aktuellen Grenzen von Traar und hat stets ein wachsames Auge auf die Aktivitäten der Freien Bauern.
Mit seiner Frau Menga, mit der er seit über 25 Jahren verheiratet ist, hat er drei Söhne. Sie kümmert sich neben ihrem Beruf um Haus und Hof und das sechste Familienmitglied, den Berner Sennenhund Balou.
Der älteste Sohn ist sportlich in die Fußstapfen seines Vaters getreten und spielt aktiv Handball und Golf. Nur für das praktizierte Schützenwesen konnte man ihn noch nicht gewinnen, aber bei den Feiern ist er immer mittendrin. Die beiden jüngeren Söhne sind im Traarer Schützenwesen aktiv. Der Mittlere verstärkt die zweite Kompanie der Historischen Sappeure. Der Jüngste, noch Schüler, ist vielen Traarern als der erste Jungschützenkönig von Traar bekannt und wird bei diesem Schützenfest mit den Lützowern die königstreuen Truppen verstärken.

Kriegsminister

 

Beliebt für seine positive Art und Hilfsbereitschaft, ist Harald Menke der Richtige für diese Aufgabe. In Traar aufgewachsen, schätzt er, wie auch schon seine Eltern, die Schützentradition sehr. Seit vielen Jahren ist er aktives Mitglied im Bürgerschützenverein und gehört seit 1998 zur Preußischen Infanterie.
Er ist ausgebildeter Maurermeister, arbeitet zurzeit im öffentlichen Dienst und vertreibt Bauelemente in seinem eigenen Unternehmen. Einst sportlich sehr aktiv (Handball, Eishockey, Ski und Tennis), verbringt er nun gerne seine Freizeit mit der Familie. Sie unternehmen gemeinsame Reisen und Ausflüge und besuchen Kunst-und Musikveranstaltungen.
Seine Frau Anja ist seit 15 Jahren an seiner Seite. Sie ist Ingenieurin und arbeitet im Vertrieb für Kälteanlagen.
Ihr 14-jähriger Sohn Christian tritt in die Fußstapfen des Vaters und spielt für sein Leben gerne Handball. Er wird zum zweiten Mal, natürlich auch bei diesem Schützenfest, die Preußische Infanterie beim Marschieren begleiten.

Ordonanzoffizier

Das Königspaar sowie die Minister mit ihren Partnerinnen freuen sich auf ein schönes Schützenfest in Traar.
Damit bei allem Feiern das Gemeinnützige nicht zu kurz kommt, hat das Königshaus beschlossen, die zwei Krefelder Kinderheime Kastanienhof und Bruckhausen zu unterstützen. Beim Schützenfest verzichtet das Königshaus auf Blumen oder andere Präsente und bittet stattdessen um Spenden.
Pfingsten 2015 soll zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Schützen, die Bewohner des Königreichs Traar und alle Besucher werden. Lassen Sie sich am vorletzten Wochenende im Mai und auch schon während der Vorbereitungen von dem schönen Gefühl der örtlichen Gemeinschaft anstecken. Feiern Sie mit uns ein großes Dorffest für Jung und Alt, ob auf den Straßen und Plätzen Traars oder im Festzelt, wir freuen uns.